Strategisches Thema „Tech Consulting“

Daniel Binggeli

Bei Puzzle stehen die Members und ihre Wünsche an erster Stelle. So auch 2017 als von unserem Engineer Ramon Spahr die Idee geäussert wurde, dass sich Puzzle doch wieder vermehrt mit neuen und komplexen Technologien auseinandersetzen sollte. Der Grundstein für das strategische Thema „Tech Consulting“ wurde gelegt.

Die Idee ist einfach: Wir machen das, was wir am besten können und was wir am liebsten machen! Das bedeutet:

  • Wir beschäftigen uns den ganzen Tag mit den neusten und spannendsten Technologien,
  • sprechen mit Begeisterung an Meetups und Tech-Treffen darüber,
  • und nutzen unser Wissen, um Kunden zu inspirieren, die Technologien mit ihnen zu planen, aufzubauen und ihnen das Know-How zu vermitteln.

Wie alles anfing

2017 äusserte Ramon Spahr den Wunsch, sich vermehrt mit neuen und komplexen Technologien zu beschäftigen. Ein paar Gespräche später wurde die Idee des Engineers als fixer Plan im Rahmen der strategischen Themenziele eingegeben. (Mehr zu unserem Strategie-Prozess findest du hier: Strategie-Entwicklung einmal anders – breit abgestützt, selbstverantwortlich, offen).

Die Idee fand bei unseren Members grossen Anklang. Sie bietet allen die Möglichkeit, die neusten Technologien zu erlernen und diese mit den Kunden umzusetzen. Aus der Idee wurde 2018 unter dem Begriff Tech Consulting eines von vier strategischen Themen bei Puzzle.

Unsere Ziele

Als Ziel für das erste Jahr wurde definiert, dass wir für eine handvoll Technologien Experten-Teams aufbauen. Diese sollen in der Lage sein, Kunden hands-on zu unterstützen. Es wurde eine erste Auswahl an Technologien definiert und mit einer Umfrage bei den Members verifiziert.

Bereits im ersten Jahr hat sich so gezeigt, dass einige Technologien besser zu uns passen, andere weniger. Obwohl wir beispielsweise für 3scale Marktpotential erkannten, konnten wir zu wenig Members dafür begeistern. Folgende drei Technologien sind aktuell Bestandteil des TechConsulting:

Bei alle drei Themen konnten wir ein Team von Members aus- und weiterbilden, so dass sie in der Lage sind, auch unsere Kunden von ihrem Wissen profitieren zu lassen. Dabei lag der Fokus ganz unterschiedlich, je nach Kundenbedarf und Wunsch unserer Members.

  • Bei OpenShift möchten wir die Kunden auf dem Weg zu Container unterstützen und ihnen helfen, die Vorteile einer solchen Plattform auszunutzen. Dies machen wir in Form von Architektur-Workshops, Aufbau von Plattformen, Integrationen in ihre Landschaft, der Förderung von Verständnis und Vertrauen in die neue Technologie und dem Aufbau von Wissen.
  • Bei Kafka liegt der Fokus von Beginn an beim Aufbau von grossen Clusterlösungen. Hier wurde sehr schnell klar, dass nebst einem guten Wissen um Kafka auch Kubernetes-Wissen essentiell ist.
  • Bei Keycloak wiederum sehen wir den grössten Nutzen vorerst intern, indem wir unsere Keycloak-Infrastruktur aufgebaut und laufend Services angebunden haben. Zudem ist es ein Anliegen, dass wir das Keycloak-Wissen bei den Entwicklungsteams verstärken. Dadurch kann bei neuen Kundenprojekten Keycloak eingesetzt werden. 

Neue Technologien können Members einbringen oder sie werden über unseren Techradar evaluiert. In einem kleinen Team werden dies Ideen geprüft und anschliessend zur Abstimmung vorgelegt. Die Technologieauswahl darf und soll sich verändern.

Nach dem ersten erfolgreichen Geschäftsjahr haben wir im Juni 2019 zusätzlich, eine vierte Technologie in die Gruppe der Tech Consulting-Themen aufgenommen:

Zwischenfazit

In den nun bereits vergangenen 1.5 Jahren, in denen wir das Thema „Tech Consulting“ verfolgt haben, konnten wir schon einige tolle Referenzarbeiten umsetzen. Weiter möchten wir im nächsten Jahr unser Wissen rund um die Software Entwicklung in Bezug auf Cloud Ready Applikationen, MicroServices und dem Deployment auf OpenShift (CI/CD) an unsere Kunden bringen. Es sind also bereits weitere Technologien und Ideen im Köcher. Die Themen und die Technologien, die wir aktiv verfolgen, verändern sich laufend und der Weg den wir mit unseren Tech Consulting-Teams eingeschlagen haben bleibt spannend.

Hast du Ideen für eine spannende Technologie oder brauchst du Unterstützung in einem Bereich? Dann darfst du dich gerne bei uns melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.