Techboard Ausbildungen 2019

Thomas Philipona

Mit den Techboard-Ausbildungen haben wir eine tolle Möglichkeit, individuell zugeschnittene Ausbildungen – von Members für Members – anzubieten. Klarer Vorteil ist, dass wir das Umfeld bestens kennen, genau wissen, was unsere Members interessiert und was sie brauchen. So können wir Ausbildungen spezifisch und effizient erarbeiten und durchführen.

Die Techboard-Ausbildungen dauerten jeweils einen Tag und es haben zwischen 10 und 15 Members teilgenommen. Die Keycloak Techboard-Ausbildung hat sich als Success Story gemausert: Die erste Durchführung war etwa so schnell ausgebucht, wie ein Take That-Konzert in den 90ern. Wir haben sie daher insgesamt drei Mal durchgeführt. Offenbar sind Keycloak, OAuth, Red Hat SSO, OpenId-Connect Begriffe, die wir in Zukunft vermehrt antreffen werden.

Im September und Oktober fanden für unsere Members folgende Techboard-Ausbildungen statt:

Keycloak

Keycloak ist ein modernes leichtgewichtiges Open Source Identity und Access Management und unter dem Namen Red Hat SSO als Enterprise Version mit Support verfügbar. Die Techboard Ausbildung beinhaltet folgende Themen:

  • Theorie über OAuth 2.0, OpenID Connect und Tokens mit Anwendung in praktischen Labs.
  • Absichern von einem Spring Boot und einem Java EE basierten Backends mittels Keycloak und einem Frontend, das sich auf das Java EE Backend verbindet.
  • Schutz einer third-Party Applikation mittels Gatekeeper Proxy.

Zusätzliche Labs behandeln Themen wie die Integration eines externen Identity Providers am Beispiel von Github oder das Schützen einer Quarkus basierten Applikation.

Kubernetes

Viele unserer Members kennen und verwenden OpenShift seit mehreren Jahren täglich. Plain Kubernetes als Basistechnologie von OpenShift war allerdings noch nicht so weit verbreitet – in der modernen Welt jedoch unerlässlich. Bei der Kubernetes Techboard-Ausbildung lernen die Teilnehmenden die Basiskonzepte kennen, deployen hands-on Applikationen und erleben so einen einfachen, praktischen Einstieg in die Kubernetes-Welt.

Puzzle ist seit Dezember 2019 Kubernetes Certified Service Provider (KCSP).

Spring Boot

Spring Boot ist ein weit verbreitetes Framework zur Entwicklung von Backend-Applikationen. Die Teilnehmenden erhalten eine kompakte Einführung in Spring und Spring Boot und können anhand von praktischen Beispielen und Labs das Präsentierte direkt anwenden. An der Techboard-Ausbildung wurde die Entwicklungsumgebung aufgesetzt und ein Deployment auf OpenShift angeschaut. Zudem wurden Themen wie Testing, AOP, Caching und WebFlux vertieft angeschaut.

In diesem Blogpost beschreiben wir übrigens wie eine Spring Boot Applikation dockerisiert wird.

Ansible

Das Ziel des Ansible Techlabs war es, eine Einführung in die Technologie zu erhalten. Anhand von hands-on Labs und Praxisbeispielen erfährt man, wie man mit Ansible Configmanagement und Automatiserung macht. Es wird auch gezeigt, wie man Inventories und Repositories strukturiert und erste Playbooks und Roles für Infrastrukturen erstellt.

Was Puzzle sonst noch mit Ansible zu tun hat, erfährst du hier.

Was unsere Members zu den Ausbildungen sagen:

Gabriel Comte: „Ein wichtiges Prinzip der Softwareentwicklung ist, dass man das Rad nicht stetig neu erfindet. An der Spring Boot Schulung lernte ich mächtige Komponenten kennen, die mir technische Herausforderungen auf eine professionelle und nachhaltige Weise abnehmen. Dadurch kann ich mich auf die Business-Logik konzentrieren.“

Christoph Gächter: „Ich habe die beiden Techlabs Kubernetes und Ansible besucht. Beide Labs sind sehr gut aufgebaut. Auf eine Einführung folgen viele Übungen zu verschiedensten Features. In einem Tag erhält man einen guten Einblick, was mit diesen Tools gemacht werden kann.“

Adrian Bader: „An der Kubernetes Techboard Ausbildung hat mir besonders die effiziente Art und Weise gefallen, mit der ich in die Basics von Kubernetes eintauchen konnte. Dank den vielen Labs konnte man sich rasch praktisch vertraut machen. Gleichzeitig stolperte man aber auch über Hindernisse, bei denen die gute Dok und die Ausbildner kompetent weiterhalfen. Der Lerneffekt war gross.“

Als CTO ist es mir sehr wichtig, unseren Members die Möglichkeit dieser Techboard Ausbildungen zu geben. So können sie trotz vieler Kundenprojekte und dem Fokus auf das Umsetzen von Features etwas dazu lernen. Bei Puzzle hat jeder Member eine gewisse Anzahl an Ausbildungstagen pro Jahr zur Verfügung. Oft werden sie leider nicht alle genutzt. Seit wir die Techboard-Ausbildungen eingeführt haben, werden rund 30 Prozent mehr Ausbildungstage eingelöst. Das ist für mich ein riesen Erfolg.

Nebst dem Ausbildungscharakter ist ein weiteres Plus der Techboard-Schulungen, dass wir mit unseren Members gute „Probanden“ haben. Die Schulungen bieten wir nämlich auch für unsere Kunden an.

Hast du Interesse an einer Ausbildung in den Bereichen Keycloak, Kubernetes, Spring Boot oder Ansible? Dann melde dich bei uns!

2 Kommentare

  • Bob, 20. Dezember 2019

    Wow!
    Sehr guter Ansatz für Kompetenzfluss und Kundenbindung ohne Anbindung… .

  • mm
    Jenny Hashim, 23. Dezember 2019

    Vielen Dank fürs Feedback Bob & bis im nächsten Jahr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.