Erstes OpenShift Meetup in Bern

Christoph Raaflaub

Am 28. Januar 2016 fand das erste OpenShift Meetup in Bern statt. Ziel dieser Events ist es, OpenShift Enthusiasten und Interessierte zusammen zu bringen und Raum für Erklärungen, fachliche Diskussionen und spannende Fallbeispiele zu schaffen.

Das erste OpenShift Meetup fand im traditionellen Vatter im Herzen von Bern statt. Verschiedene Vorträge rund um OpenShift brachten den Teilnehmern das Thema näher. Im Fokus des Events stand ganz klar OpenShift Enterprise Version 3, welche von Red Hat entwickelt wird. Sie basiert auf der Container Technologie Docker und der Container-Orchestrierung mittels Kubernetes. Mehr Informationen dazu gibt es auf der OpenShift Webseite.

OS_Meetup_Publikum

Red Hat OpenShift V3 General Overview and Roadmap – Dominik Wotruba (Red Hat)

Zu Beginn stellte Dominik Wotruba von Red Hat OpenShift V3 vor, gab einen kurzen Einblick in die Entstehungsgeschichte und liess die Teilnehmer einen Einblick in die Roadmap und die nächsten Schritte von OpenShift nehmen.

os_Meetup_DW

Puzzle OSE3@Puzzle, customer Use Cases – Daniel Tschan (Puzzle ITC)

Als Red Hat Partner und Teilnehmer im OpenShift Version 3 Beta Programm, war Puzzle ITC als zweites an der Reihe. Daniel Tschan gab Einsicht in die Technologie und welche Möglichkeiten Entwickler haben, um ihre Applikationen auf die Plattform zu bringen. Die Teilnehmer konnten von Daniels langer Erfahrung in diesem Bereich profitieren und bekamen zu allen Fragen und Problemstellungen kompetent Auskunft.

OpenShift_Meetup_2

Erfahrungsbericht OpenShift V3 Proof Of Concept – Tobias Brunner (VSHN)

Nach der Pause hörten wir einen Erfahrungsbericht der Firma VSHN, die einen Proof Of Concept für den Betrieb von OpenShift V3 erstellt hat. Tobias Brunner erzählte, wieso VSHN den Betrieb und Einsatz von OpenShift Version 3 überhaupt in Angriff genommen hat und welchen Herausforderungen sie sich gegenüber sahen. Zuerst mussten ihre Betriebs-Automatisierungen von Ubuntu nach Red Hat Enterprise Linux adaptiert werden. Danach wurde die Inbetriebnahme von OpenShift automatisiert. Dies natürlich unter den hohen Betriebsanforderungen von VSHN.

OS_Meetup_TB

Live OSE 3 Demo – Thomas Philipona (Puzzle ITC)

Zum Schluss der Vorträge konnten wir OpenShift Enterprise V3 in Aktion sehen. Thomas Philipona von Puzzle hat uns die Plattform gezeigt. Dabei wurde anhand einer beispielhaften Anwendung die wichtigsten Funktionalitäten vorgestellt. Unter anderem wurde die Einfachheit der Skalierung der Applikationen gezeigt.

Abschliessender Apéro und Diskussionen

Bei feinen Häppchen und etwas Flüssigem wurden die Gespräche unter den Teilnehmenden lanciert. Die Referenten beantworteten weitere Fragen und holten im Gegenzug das Interesse der Teilnehmenden ab. So zum Beispiel Fragen zum Betrieb von speziellen Technologien auf OpenShift V3 sowie die Skalierung von Applikationen bei Belastungsspitzen.

Werde Teil der OpenShift Meetup Gruppe und erfahre alles über die kommenden Veranstaltungen sowie weitere Informationen. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Meetup am 17. März 2016!

Apero_OS_Meetup Bier_OS_Meetup

 

Kommentare sind geschlossen.