Be warned, your Javascript is turned off. Please activate Javascript to improve your experience.

Puzzle ITC - Changing IT for the better

Blog: Applikationen

Tech up! zu Factory Methods for Collections

Jean-Claude Brantschen, 2. August 2017

In unserer neuen Blogpost-Serie „Tech up!“ dreht sich alles um technische Themen – unsere System Technicians und Software Engineers zeigen ihre Expertise.  Jean-Claude (Senior Software Engineer) schreibt in seinem Beitrag zu Factory ... mehr

Tech-up! zu Eclipse Oxygen und Java9

Jean-Claude Brantschen, 4. Juli 2017

In unserer neuen Blogpost-Serie „Tech up!“ dreht sich alles um technische Themen – unsere System Technicians und Software Engineers zeigen ihre Expertise. Den Anfang macht Jean-Claude (Senior Software Engineer) mit einem Beitrag zu ... mehr

Good Enough ⁽™⁾ Performance

Philipp Gassmann, 31. Mai 2017

Turbolinks makes page navigation faster. It turns your server rendered HTML page into a Single Page App without the added complexity of a client-side Javascript Framework. Turbolinks comes with adapters for iOS and Android. ... mehr

Good Enough ⁽™⁾ Performance

Andreas Maierhofer, 31. Mai 2017

Turbolinks makes page navigation faster. It turns your server rendered HTML page into a Single Page App without the added complexity of a client-side Javascript Framework. Turbolinks comes with adapters for iOS and Android. ... mehr

Strategische Partnerschaft Software-Entwicklung mit der BLS

Andreas Rava, 10. Mai 2017

Die BLS hat in einer öffentlichen Ausschreibung strategische Partner für die weitere Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse gesucht. Wir freuen uns, dass wir neben weiteren Unternehmen den Zuschlag für die nächsten vier bis acht ... mehr

Zürcher Informatiktage

Simon Fankhauser, 9. Mai 2017

An den zweiten Informatiktagen am 16. und 17. Juni 2017 öffnen Firmen und Organisationen aus dem Raum Zürich ihre Türen für die Bevölkerung und geben Einblick in die Welt der Informatik. Puzzle ... mehr

Digitalisierung im Sport – Ein Aufbruch

Daniel Binggeli, 8. Februar 2017

Puzzle ITC unterstützt und berät Sportvereine und Sportverbände auf ihrem Weg in die Digitalisierung. Gemeinsam brechen wir auf in ein neues Zeitalter. 

Building Mobile Applications with Ember.js

Damian Senn, 25. Januar 2017

The web is pushing forward on the application front, catching up with native capabilities really fast. We are now at a point where building mobile applications with web technologies should be heavily ... mehr

Server-side Validations with Angular 2

Mathis Hofer, 18. Januar 2017

Server-side data validation is necessarily still a thing with Single Page Applications. While rendering JSON validation errors in the backend is ridiculously simple with Rails, I’ll show you how you can handle ... mehr

Devoxx Belgien 2016

Severin Räz, 11. Januar 2017

Co-Autoren: Philipp Grogg, Stefan Rotman
Ein paar Puzzle Members sind im November ins belgische Antwerpen gereist, um die Devoxx-Konferenz zu besuchen. Das Themenspektrum erstreckte sich weit über Java hinaus bis in die Welt ... mehr

Ein neues Frontend für eine alte Applikation

Max Burri, 5. Dezember 2016

Die Applikation NDBJS RE5 wurde im Jahr 2003 in Betrieb genommen. Die Applikation unterstützt das Bundesamt für Sport (BASPO), Kantone und Verbände bei der Durchführung von Kaderbildungskursen und bei der Abrechnung von ... mehr

On Structuring Rails Applications, Part II

Pascal Zumkehr, 24. November 2016

When models and controllers are supposed to be skinny, Rails clearly lacks a place to put all the extracted code. While there is a variety of different approaches, we like to keep ... mehr

Ruby Hackday @Puzzle

Bruno Santschi, 17. November 2016

Am Samstag, 12. November 2016 trafen wir uns in Bern zum ersten Ruby Hackday. Über 20 engagierte Ruby-Freunde kamen an einem Samstag zum gemeinsam “Hacken” zusammen! Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer!

On Structuring Rails Applications

Pascal Zumkehr, 1. November 2016

There is a long going discussion on fat-this and skinny-that when building software systems. Obviously, you want to avoid fat classes all over, but where do you put the code then?