Wie aus der Digitalisierungsplattform Lagoon wurde

Seit dem Go-Live im September 2019 hat sich aus der Digitalisierungsplattform dank diversen Weiterentwicklungen über die letzten Monate eine überzeugende Lösung geformt. Um die hochstehenden Qualität der Technologie auch unseren Kunden nahezubringen und den einzigartigen Merkmalen gerecht zu werden, haben wir uns auf die Suche nach einem neuen Namen gemacht.

Die Bezeichnung «Digitalisierungsplattform» war zwar naheliegend, diente jedoch eher als vorübergehender Projekttitel.  Es war an der Zeit einen eigenständigen Brand zu formen! In Workshops hat unser Racoon Team gemeinsam mit der Marketing & Communications Abteilung erste Ideen gesammelt. Unsere Vorschläge überzeugten uns jedoch noch zu wenig und passten nicht zu unserem Produkt.

Die Hilfe von Marken-Profis musste her. Mit Lukas Wanner Communication Design und Unterstützung von deren Netzwerkpartner staaacks begannen wir von Vorne und liessen uns von Aussen inspirieren. Im November 2020 fand der erste Workshop statt. Lukas Wanner und staaacks hatten sich bereits in die von uns erarbeiteten Unterlagen wie Produktfactsheet, Marktanalyse und Referenzberichten über die Digitalisierungsplattform eingearbeitet. Am ersten gemeinsamen Workshop stellten sie uns auf dieser Basis drei Motive vor. Wir erhielten die Aufgabe, unser Produkt in einem dieser Motive wieder zu finden. Uns erschien «Archipelago» am treffendsten: Der Schutz und die Vielfalt, die ein Archipel bieten; den Mikrokosmos, den es bildet; die Schönheit dieser natürlichen Umwelten und der Lebewesen, die in ihnen zirkulieren – das hat uns am meisten angesprochen. Daraufhin definierten wir die relevanten Kriterien und Vorbedingungen für unseren neuen Brandnamen. Die fünf wichtigsten Kriterien sollten uns im Such- und Auswahlprozess leiten. Basierend auf dem gewählten Motiv «Archipelago» und den Kriterien, die wir definiert hatten, präsentierten uns Lukas Wanner und staaacks drei erste Namensvorschläge. Einer davon kam unserem Produkt schon sehr nahe – der Funke ist jedoch dann doch nicht ganz übergesprungen. Glücklicherweise hatten die Experten noch weitere Vorschläge in der Hinterhand.

Unter diesen Vorschlägen befand sich nun auch der Name Lagoon. Die Lagune stellt eine Schnittstelle dar: eine Mikro-Ökologie, eine Umgebung. Der Name klingt schön und ruft eine Assoziation zu „Eingebettet und Eingebunden sein“ auf – macht aber gleichzeitig (im Sinne von Open Source) die Öffnung (zum Meer) stark.

Lagoon sorgte für Begeisterung beim Plattform Team Racoon und auch das Marketing Team war überzeugt.

Als Brand steht Lagoon für die Umgebung, die mit der Plattform möglich wird. Wie eine Lagune für diverse Lebensformen, schafft Lagoon mit digitaler Technologie ein Habitat für neue Dienstleistungen, Produkte und Applikationen. Diese Eigenschaft wird durch den Claim «Enabling Digital Ecosystems» unterstrichen.

Lessons Learned

Für mich war dieser Brand-Findungsprozess etwas ganz Neues. Als wir anfangs versuchten, intern einen Namen zu finden, empfand ich dies als sehr anspruchsvoll, da wir alle keine Experten sind. Die Herausforderung lag darin, nicht nur einen beliebigen Namen zu finden, sondern einen Namen, der auch unser Produkt und dessen Werte widerspiegelt. Das war auch ein Grund, warum wir Lukas Wanner als Experten um Hilfe baten. Als Produktmanagerin war mir wichtig, dass das gesamte Produktteam hinter dem Namen und seiner Bedeutung stehen kann. Nur so fällt es uns leicht, unser Produkt gegen Aussen natürlich und überzeugend zu präsentieren.

Es war sehr spannend mitzuerleben, wie die Experten uns aus unserem sehr technischen und detailverliebten Denken herausholten. Sie nahmen unser Produkt aus der Kundensicht wahr und konnten uns aufzeigen, was sie daran anspricht und interessiert. Dieser Prozess war für mich als Bereichsleiterin sehr wichtig, um zu verstehen, wie und auf welcher Kommunikationsebene wir den Brand Lagoon gegenüber unseren Kunden kommunizieren sollten. Auch ein sehr technisches Produkt kann einfach und auf der Ebene der Bedürfnisse des Kunden erzählt werden. Nur so versteht der Kunde, welche Vorteile Lagoon für ihn bietet. Lagoon ist ein flexibles aber doch beständiges Ökosystem, welches beliebig wachsen kann und gegen Aussen offen und trotzdem sicher ist.

Im nächsten Blogpost von Mats Tröhler erfahrt ihr mehr über das Branding, nämlich wie die visuelle Welt von Lagoon entstanden ist.

2 Kommentare

  • Raphael Karlen, 9. Juni 2021

    Cool! Congrats, klingt spannend!

  • mm
    Jenny Hashim, 10. Juni 2021

    Merci vielmal, wir freuen uns sehr darauf 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.