DINAcon mit Puzzle und hitobito

André Kunz

Die dritte Ausführung der Konferenz für digitale Nachhaltigkeit (DINAcon) bot wiederum ein breites Spektrum an Beiträgen aus der Welt von Open Source Software und Open Data. Über 200 Teilnehmende hörten hochkarätige Keynotes, workshoppten, wurden „enlighted“ und feierten die Gewinner der DINAcon Awards. Puzzle war gleich mehrfach involviert.

Puzzle ITC unterstützte den Anlass auch in diesem Jahr als Sponsor und war mit einigen Puzzlern vertreten. Diese machten im Publikum fleissig Werbung für die Open Source Challenge und tauschten sich rege unter den vielen Gleichgesinnten aus. Zum Beispiel über die Beiträge der Open Source Förderer Julia Kloiber und Peter Ganten oder die Anwendungsbeispiele smart verlinkter Daten von Katariina Kari und Bart van Leeuwen. Gesprächsstoff (hoffentlich im positiven Sinne) gab auch der Lightning Talk von André zu hitobito.

hitobito – eine digital nachhaltige Community-Software-Software-Community

Was soll der etwas holprige Titel aussagen? hitobito ist im Kontext des digitalen Wandels mehr als eine „Gemeinschaftslösung für die Mitgliederverwaltung“. Rund um die Community-Software ist seit des Initialprojekts mit Jungwacht Blauring Schweiz eine kleine Software-Community entstanden. Dabei werden die Kunden der Lösung sowie deren Anwender bei der Digitalisierung ihrer Prozesse miteinbezogen und begleitet. Zusammen mit professionellen Partnern arbeiten sie an einer gemeinsamen Codebasis im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (der auch nötig ist ;-)). Die Zusammenarbeit über Unternehmens- und Organisationsgrenzen hinweg erfolgt über teilweise gemeinsam finanzierte Projekte oder an Hackdays (und neu vielleicht ja auch an der Open Source Challenge).

Zur hitobito-Community gehören heute die grössten Kinder- und Jugendverbände der Schweiz, der Schweizerische Blasmusikverband mit angegliederten Verbänden, insieme Schweiz und weitere mehr. Mit dem Aufbau neuer Partner in Deutschland soll die Lösung noch mehr Verbreitung und Contributors finden. Gerade im Zusammenhang mit dem Thema CivicTech und den bestehenden Lösungen für den Dachverband Schweizerischer Jugendparlamente und die Grünliberale Partei der Schweiz ist dabei nicht nur offener Quellcode interessant, sondern auch der gemeinsam eingeschlagene Weg, welcher sich an Konzepten wie New Work und Open Innovation orientiert.

DINAcon Awards

Auch bei der Verleihung der DINAcon Awards war Puzzle (wenn auch entfernt) vertreten: Der Gewinner des Open Source Project Awards ist das Open Source Helpdesk System Zammad, welches bei uns im Einsatz ist. Weitere Awards gingen an den Kanton Bern für den Service zur Publikation von Open Source Software aus der Verwaltung, OpenSchoolMaps, das Umweltrating sowie als bester Newcomer Caluma.

Der abschliessende Apéro (aka Paradedisziplin) rundete den Tag mit der Gratulation bei den Gewinnern und einem grossen Merci an die Organisatoren ab. Wir freuen uns schon auf die DINAcon 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.