Zeus Server – Unsere Lightning-Network-Software für Selbstbedienungs-Automaten und mehr

Oliver Gugger

Der von uns entwickelte Zeus Server ermöglicht es Shops, sich einfacher an das Lightning Netzwerk anzubinden und Lightning-Zahlungen zu akzeptieren. Nach einer Testphase steht die Software nun Verkäufern zur Verfügung. 

Bild: „FxCtr5455 Thunder Hand“ by FolsomNatural is licensed under CC BY 2.0 

Nach den kürzlichen Preis-Entwicklungen ist Bitcoin wieder in aller Munde. Verschiedene Unternehmen wie Microsoft und eBay haben klar signalisiert, dass sie künftig auf Bitcoin setzen wollen. Währenddessen sind die Bitcoin-Entwickler selbst vorallem damit beschäftigt, das vielversprechende Lightning-Network zu entwickeln, mit welchem Bitcoin noch besser werden soll. Seit über einem Jahr sind wir in dieser Lightning-Community tätig und entwickelten dabei unter Anderem den Zeus Server, der es für Shops erleichtern soll, sich ans Lightning Netzwerk anzubinden und fortan auch Lightning-Zahlungen akzeptieren zu können.

Nach etwas mehr als einem halben Jahr produktiven Betriebs des Self-Order-Points von Energy Kitchen am Loeb-Egge in Bern haben wir nun die darunterliegende Software soweit stabilisiert, dass wir sie auch Anderen zur Verfügung stellen können.

Unter dem Namen „Zeus Server“ (Zeus: griechischer Gott des Donners) haben wir die auf Spring Boot und Angular basierte Web-Applikation nun auf GitHub veröffentlicht.

Zeus stellt eine Web-Oberfläche für Händler zur Verfügung, die als Schnittstelle zum Lightning-Netzwerk fungiert.

Aktuell gibt es zwei Möglichkeiten, wie ein Verkäufer seine Produkte über die Software anbieten kann: Entweder als klassischen Web-Shop mit Warenkorb und Zahlungsprozess am Ende oder als interaktiver Selbstbedienungs-Automat bei dem die Bestellung durch das Bezahlen eines Lightning-QR-Codes ausgelöst wird.

Wer Zeus ausprobieren will, kann dies auf unseren Demo-Umgebungen tun. Für Testnet-Bitcoin haben wir zeus-dev.ocp.puzzle.ch eingerichtet. Wer mit echten Bitcoins ausprobieren will, der kann dies unter zeus-prod.ocp.puzzle.ch tun. Aber Achtung, wer das mit Bitcoin bezahlte Bier auch wirklich trinken möchte, muss dies vor Ort bei uns abholen kommen.

Dass das Selbstbedienungs-Konzept die Vorteile von Lightning sehr schön aufzeigen kann, haben wir mit dem Bau unseres Lightning-Bierzapfhahn weiter verdeutlichen können. Ein elektrisch gesteuertes Ventil öffnet nach der Bezahlung einer Lightning-Invoice für eine vordefinierte Zeit und schenkt so genau ein Bierglas aus. Der Bezahlvorgang via Lightning-Netzwerk ist dabei schneller als die menschliche Reaktionszeit. Es empfiehlt sich deshalb, das Glas vor der Bezahlung unter den Hahn zu stellen, damit kein Bier danaben geht.

Neben den mechanischen Komponenten (deren genaue Bauanleitung auch auf GitHub verfügbar ist) kommt auf dem Beer-Tap auch die Web-Oberfläche von Zeus zum Einsatz.

Der Lightning-Beer-Tap bei seinem ersten Einsatz. Photo: tphilipona, MIT-Lizenz

Ausbau zu vollumfänglicher Verkaufsstellen-Software

Obwohl aktuell der Fokus der Software noch eher auf dem Selbstbedienungskonzept liegt, ist das Ziel klar: Wir werden Zeus in eine vollumfängliche Handler- bzw. Verkäufer-Software ausbauen, die viele Bedürfnisse abdecken kann. Neben der Unterstützung von diversen weiteren Automaten-Typen (z.B. Kaffeemaschienen, Süssigkeits- oder Ticket-Automaten) wollen wir auch eine klassische Point-of-Sale-Oberfläche für die Vorort-Bezahlung in Bars, Restaurants oder Shops anbieten.

Betriebs-Unterstützung für Verkäufer und Node-Betreiber

Mit über einem halben Jahr an Betriebs- und Wartungs-Erfahrung einer produktiven Lightning-Node haben wir auch viel gelernt was für den stabilen und liquiden Betrieb einer Verkaufsstellen-Lösung wichtig ist. All diese Erfahrungen sind auch in Zeus eingeflossen.

Neben der zu erwartenden Übersicht über alle erfolgten Zahlungen sind nämlich in der Admin-Oberfläche für den Händler und Node-Betreiber auch Funktionen für das Channel-Management und die Node-Überwachung zu finden.

Zukünftig soll hier auch eine komplette Node-Management- Oberfläche inklusive Zahlungs- und Liquiditätsmanagement integriert werden.

Open Source – hilf bei der Entwicklung mit!

Ohne der „Free and Open Source Software“-Bewegung (FOSS) wäre weder Bitcoin noch Lightning jemals möglich gewesen. Deshalb ist es uns wichtig, alle unsere Puzzle-Projekte möglichst zeitnahe zu veröffentlichen und dann gemeinsam mit der Community weiter zu entwickeln. Uns liegt auch viel daran, dass wir ein Produkt bauen, das die Welt auch brauchen kann.

Deshalb hier der Aufruf an alle FOSS-begeisterte: Helft mit, den Zeus Server weiter zu entwickeln. Sei dies durch Ausprobieren/Testen, neue Features wünschen, Kritik anbringen, ein Logo designen, Dokumentation schärfen oder neue Funktionen implementieren. Wir freuen uns über jede Contribution, egal wie klein.

Kommentare sind geschlossen.