Open Source Studie 2018

Jenny Isenschmid

Der Einsatz von Open Source Software hat in den letzten drei Jahren erneut zugenommen. Dies zeigt die aktuelle Open Source Studie der Universität Bern und ihrer Studienpartner. Puzzle unterstützt die Studie seit 2009 und steuerte dieses Jahr erneut einen Fachbeitrag sowie ein Praxisbeispiel bei.


Die Studie 2018 beweist, dass Open Source Software in der Schweiz zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Umfrage zeigt eine durchschnittliche Zunahme von 7,2 Prozentpunkten in 24 Software-Gebieten im Vergleich zur vorangehenden Studie. Nicht erstaunlich ist, dass in der Software-Entwicklung die Verwendung von Open Source Komponenten heute zum Standard gehört. Erfreulich ist die Entwicklung, dass auch die öffentliche Verwaltung – mit dem Kanton Bern als Vorreiter – zunehmend Fachapplikationen unter einer Open Source Lizenz veröffentlicht.

Hier setzen die beiden Beiträge von Puzzle ein: Der Fachbeitrag zeigt ein Modell, wie die Erkenntnisse aus der gemeinschaftlichen Software-Entwicklung in OSS Projekten in ein ganzheitliches Modell für offene Innovation angewendet werden können. Das Praxisbeispiel beleuchtet den Weg vom Veröffentlichen des Projekts bis zum offenen Ökosystem:

Echte Open Innovation

Was haben Open Source Projekte mit Open Innovation gemeinsam? André Kunz hat dies im Rahmen einer CAS-Arbeit untersucht. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die beiden Gebiete viele Gemeinsamkeiten haben und die Best Practices aus der OSS-Welt die logische Fortführung von Open Innovation in Unternehmungen sind. Heute wird “Open“ Innovation vor allem für die Wissensgewinnung angewendet. Im digitalen Kontext – insbesondere beim Aufbau von Plattformen – bietet sich ein enormes Potenzial für einen durchgängigen offenen Innovationsprozess.

PuzzleTime als Open Source ERP

Im Praxisbeispiel erklärt Bruno Santschi, weshalb sich Puzzle entschieden hat, ein eigenes Enterprise Resource Planning Tool zu bauen und dieses als Open Source Software zu veröffentlichen. Neben den Vorteilen einer OSS Lösung geht er auch auf die Schritte und Herausforderungen beim Aufbau einer solchen Lösung und der kollaborativen Entwicklung in einer Community dazu ein.

Mehr Infos? Aber klar

Möchten Sie mehr über die Resultate der Studie wissen? Die Online-Version gibt es Open Source Studie 2018 oder wir lassen Ihnen ein Exemplar zukommen. Und falls Sie mit unseren Spezialisten über Open Source Lösungen sprechen möchten, können Sie direkt auf sie zugehen oder fork PuzzleTime on Github.

Kommentare sind geschlossen.