Das waren die Rails Girls Bern

Saraina Jenni

Am 24. und 25. November 2017 fand der erste Rails Girls Event in Bern statt. Der kostenlose Workshop gab rund 30 Frauen Einblick in Technologie und das Programmieren von Web-Applikationen mit Ruby on Rails. Der Event wurde in den Räumlichkeiten von Puzzle ITC durchgeführt.

Am letzten November-Wochenende sammelten die motivierten Teilnehmerinnen am „Rails Girls Bern“-Event erste Erfahrungen im Programmieren. In kleinen Gruppen rund um erfahrene Coaches lernten sie, wie Webapplikationen mit Ruby on Rails programmiert werden. Die Hintergründe der Teilnehmerinnen hätten dabei unterschiedlicher nicht sein können: Von der Marketing-Angestellten ohne jegliche Programmierkenntnisse, über Psychologie-Studentinnen bis zur ausgebildeten Informatikerin war alles vertreten. „Genau diese Vielfalt macht diesen Event so besonders. Ich selber bin vor zwei Jahren ebenfalls über einen Rails Girls Event zum Programmieren gekommen“, sagt Tugce Nur Tas, Mitorganisatorin Rails Girls Bern und Softwareentwicklerin. Nebst dem Programmieren und kurzen Theorieblöcken stand auch der Austausch untereinander im Fokus.

Der Anlass war ein voller Erfolg und die Plätze waren bereits weit im Vorfeld ausgebucht. Aufgrund der hohen Nachfrage und der begeisterten Teilnehmerinnen wird ein weiterer Rails Girls Bern Event voraussichtlich im Herbst 2018 stattfinden.

Der Non-Profit Event wurde organisiert von Puzzle ITC und unterstützt von den Partnern Simplificator, Oxon, Master21 sowie GitHub. Ein grosses Dankeschön gilt zudem den zehn Coaches, die sich vor und während dem Event engagiert haben.

Kommentare sind geschlossen.