Neu bei Puzzle: /dev/ruby und interdisziplinäres Team in Zürich

André Kunz

Per 1. Juli 2016 hat Puzzle seine Organisationsstruktur angepasst. Neu gibt es einen eigenen Ruby-Bereich und ein interdisziplinäres Team in Zürich. Open Source Lösungen sollen strategisch vom Business Development zusammen mit Marketing & Kommunikation aufgebaut- und über alle Bereiche verteilt werden.

Die steigende Nachfrage nach Dienstleistungen im Open Source Umfeld ist bei Puzzle verbunden mit einem stetigen Wachstum. Um den Bedürfnissen unserer Kunden auch in Zukunft gerecht zu werden, setzen wir weiterhin auf projektbezogenes, organisches Wachstum. Wir wollen nicht nur quantitiativ wachsen sondern auch den qualitativen Aspekten des Wachstums Respekt zollen und uns organisatorisch optimal aufstellen. Was auf den ersten Blick nach viel Veränderung aussieht, ist letztlich die Anpassung des Organigramms an die neusten Entwicklungen.

Neu: /dev/ruby und /zh

Unsere Ruby on Rails Spezialisten wurden aus der Business Division /dev/two herausgelöst und sind nun in einem eigenen Bereich /dev/ruby zusammengefasst. Geleitet wird der Bereich von Bruno Santschi. Im Bereich /dev/two bleibt die geballte Kompetenz im Bahn-Umfeld vereint.

Die bisher organisatorisch getrennten Entwickler und System Engineers in Zürich sind neu zusammen im interdisziplinären Bereich /zh. Geleitet wird der Bereich von Simon Fankhauser und Lukas Kallies.

Solutions als strategisches Thema

Der bisherige Bereich für Open Source Solutions wird aufgelöst und das Thema strategisch in der Geschäftsleitung verankert. Lösungen und damit verbundene Aufträge bleiben in den Geschäftsbereichen, wo sie auch effektiv realisiert werden. Das Thema Open Source Lösungen bleibt fachlich bei André Kunz. Die realisierenden Geschäftsbereiche werden für das Produkt- und Community-Management vom Bereich Marketing & Communications unterstützt, wie es z.B. aktuell bei APPUiO der Fall ist. Neue Lösungen werden zusammen mit dem Business Development aufgebaut.

Sales & Business Development

Das Verkaufsteam wird mit Andreas Rava als Head of Business Development & Innovation ergänzt, was sich auch in der Bezeichnung des Bereiches niederschlägt. Die Hauptaufgabe des Business Developments ist es, die nachhaltige, zielgerichtete Geschäftsentwicklung zu unterstützen. Dazu gehören u.a. das Key Account Management, Account Plannings und die (Open Source-) Lösungsentwicklung für Kunden.

Kommentare sind geschlossen.