Thömus Open Source Advents-Challenge 2015

Thomas Philipona

Ready für etwas Action? Wir peppen die Adventszeit mit einer kleinen Herausforderung auf. Und nein, diese Challenge hat nichts mit einem Kübel voller Eiswasser zu tun. 

Worum es geht:

Bei Puzzle setzen wir konsequent und wo immer möglich Open Source Technologien und Werkzeuge in unseren Projekten ein. Mit hitobito haben wir zudem eine eigene Open Source Lösung auf dem Markt etabliert. Open Source Lösungen sind ebenfalls Teil unserer Vision 2020. Dies, und davon bin ich überzeugt, ist der richtige Weg.

ABER: In puncto Contributions zu Open Source Projekten hat Puzzle noch einiges an nicht ausgeschöpftem Potenzial. Ziel der Challenge ist also, an jedem Tag im Advent (1.12.2015 bis 24.12.2015) mindestens eine Contribution für ein Open Source Projekt zu machen und dies auf Github zu pushen! Für die Challenge muss es sich aber nicht nur um einen „Code-Beitrag“ handeln. Es kann auch ein Blogpost zum Thema Open Source erstellt werden oder ein Eintrag auf Open Street Map erfasst werden.

Natürlich können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen super Preis gewinnen. Wer mitmachen will, kann seinen Github Account Namen an Thomas Philipona melden und ist somit automatisch zur Challenge angemeldet. Traut euch! Laufende Updates über die Fortschritte der Challenge gibt es in auf dieser Seite: http://puzzle.github.io/opensource-advent-challenge-2015/ und auf Twitter unter @puzzleitc

— Aufgrund der regen Teilnahme, werden die einzelnen Contributions nicht mehr auf dem Blog aufgezählt. Die Fortschritte könnt ihr aber weiterhin verfolgen:  http://puzzle.github.io/opensource-advent-challenge-2015/  Viel Spass!! —

–02.12.2015–

Daniel Binggeli:

„Bugfixing Dockerfile zu https://github.com/drnoa/sqlledger_docker

Lorenz Bischof:

„Webformulare mit JSON verwalten. Nach langem zögern habe ich mein Projekt nun veröffentlicht. https://github.com/lbischof/puzzle-forms“

Pascal Zumkehr:

„ImportPhotoFolder ist ein Script, welches eine verschachtelte Orderstruktur als Alben in OS X Fotos importiert. Dazu ein Issue geschlossen, welches aufgrund des mangelhaften APIs von Fotos nicht umgesetzt werden kann.https://github.com/codez/ImportPhotoFolders/issues/4

Philipp Gassmann:

„Update vom Readme von meinem kleinen Skript zum Wireless Streaming der Sony PXW-X70 Kamera: https://github.com/pgassmann/stream_from_pxw_x70

Anselm Strauss:

„Added simple color fill example with OpenGL ES 2.0 written in Go, based on previous example. https://github.com/amsibamsi/opengl-examples/commit/6f2dfc6c6b3facf6899083888c239edbf777d2fb

Phillipp Grogg:

„Bugfixing https://github.com/puzzle/flyway-cdi-integration

Roland Studer:

„Habe in der Dokumentation zu Swiss Admin Styleguide einen veralteten Link bezüglich Accessbility gefunden und mit einem Pull Request korrigiert. https://github.com/swiss/styleguide/pull/425

Pascal Simon:

„Heute stelle ich meine EmberJS Applikation rocketsled der Öffentlichkeit zur Verfügung. Im Dezember sind noch diverse weitere Commits zu diesem Projekt vorgesehen. https://github.com/psunix/rocketsled

René Moser:

„Heute war wieder mal sehr spannend, ich habe 3 Pull Requests für meine CloudStack Ansible Modules erhalten von einem Atsushi Sasaki (@atsaki). https://github.com/resmo/ansible-cloudstack/pulls?utf8=%E2%9C%93&q=is%3Apr+author%3Aatsaki  Sasaki klingt japanisch aber Herkunft spielt in der Open Source Welt so wenig eine Rolle wie soziale Schicht, Ausbildung oder Religion.

Es ist ganz selbstverständlich mit Leuten auf der ganzen Welt Gedanken auszutauschen. Zwar ist man nicht immer einer Meinung, meistens findet man aber einen Kompromiss. Wenn man es sich so überlegt, ist Open Source Software ein riesiges soziales Netzwerk von Leuten die man zwar nicht kennt, aber gemeinsam ein Ziel verfolgen: Bessere Software.

Zurück zu den Pull Requests: 2 davon beheben Bugs und 1 ist eine Erweiterung, ich habe alles angeschaut und begutachtet, für die Erweiterung schreibe ich einen Integrationstest. Bei einem Bug habe ich einen Gegenvorschlag gemacht.

Ich habe zudem 2 GitHub Issues eröffnet im offiziellen Ansible Extras Repo, welches neu diese Modules standardmässig in nächsten Release enthält und habe @atsaki informiert, er solle für seine 2 Patches doch dort ebenfalls Pull Requests erstellen, er ist schliesslich der Autor dieser Patches und soll auch den „Ruhm“ erhalten. Sollte er wider erwarten nicht reagieren, habe ich immer noch die Möglichkeit die Patches selber einzureichen.

Um sicherzugehen, dass Ansible 2.0 nicht ohne die Patches released wird, es ist ja schliesslich schon ein Release Candidate (RC) vorhanden, habe ich kurzum auf der Mailingliste nachgefragt https://groups.google.com/forum/#!topic/ansible-devel/GJfavzslSko, wie der Releasestatus aussieht und kurzum Antwort erhalten. Ich hätte auch im IRC nachfragen können aber da die Antwort auch für andere wichtig sein könnte, habe ich mich für die Mailing Liste entschieden.

Das alles habe ich in 20 Minuten erledigt. Und das Schreiben dieses Posts hat nochmals so lange gedauert.“

Daniel Tschan:

„Der Pull Request von gestern wurde inzwischen gemerged: https://github.com/openshift/openshift-ansible/commit/eb7ddb27be3975d8dbd15d29b2c33b18a050c011

Nun habe ich begonnen die Dokumentation unseres OpenShift 3 Puppet Modules an das Puppet Forge README Template anzupassen und zu erweitern: https://github.com/puzzle/puppet-openshift3/blob/doc/README.md. Einerseits um das Modul für eine Veröffentlichung auf Puppet Forge vorzubereiten und andererseits um eine entsprechende Anfrage eines Nutzers zu erfüllen: https://github.com/puzzle/puppet-openshift3/issues/2

Thomas Philipona:

„Hier meine erste Contribution für heute: https://github.com/phil-pona/hexboard ich habe heute für die OpenShift V3 hexboard Demo Applikation so angepasst, dass sie mit dem API für die Version 3.1 funktioniert.

Habe nun auch noch die Flyway CDI Integration von gestern erweitert, dass neu ein CDI Event gefeuert wird, wenn die Datenbankmigration erfolgreich abgeschlossen wurde. Diesen Event kann dazu verwendet werden, bspw. nach der Migration gewisse Validierungen (Hibernate Schema Validierung) auf der Datenbank auszuführen.  https://github.com/puzzle/flyway-cdi-integration/commit/43cf18082dfa5d6efd2455860f95d6d276d612a4

 –01.12.2015– Die Challenge beginnt:

Heute, am ersten Tag der Challenge, können wir bereits folgende Contributions verzeichnen:

Daniel Binggeli:

„Ich habe gestern folgende Anfrage erhalten. Dies weil ich mal einen Blog zu kiviendo (OpenSource ERP) geschrieben habe. Das Dockerimage für SQL Ledger habe ich vor längerem schon mal erstellt. Wie sich herausgestellt hat hatte das aber noch ein paar Fehler. Ich habe das gestern Abend und heute Morgen noch korrigiert. Dockerfile hier: https://github.com/drnoa/sqlledger_docker Dockerhub Image hier: https://hub.docker.com/r/drnoa/sqlledger-docker/

Philipp Gassmann:

„Kleiner kosmetischer Bugfix für das puppet-push Projekt: https://github.com/tomas-edwardsson/puppet-push/pull/17

Thomas Philipona:

„Ich habe unter https://github.com/puzzle/flyway-cdi-integration das Datenbank-Migrations-Tool „Flyway“ in einer ersten Version um eine Java EE CDI Extension erweitert, damit Datenbank-Migrationen beim Starten des Applikationsserver direkt gegen die DB ausgeführt werden. Dies gab es bis heute nur für Liquibase und ist für Konzepte wie Continuous Delivery oder Deployment essentiell.“

Daniel Tschan:

„Pull Request für einen Bugfix des offiziellen OpenShift Ansible Playbooks. Das Playbook dient der Installation und Konfiguration von OpenShift 3:  https://github.com/openshift/openshift-ansible/pull/1004 “

Pascal Simon:

„Habe meine VIM Konfiguration auf Github zur Verfügung gestellt. https://github.com/psunix/dot-vim

Max Burri:

„Mein Beitrag von heute: https://github.com/mburri/break-out

– Projekt erstellt
– Erste Unit Tests und Implementationen

Das Projekt hat folgende Ziele:
1. Mal ein Game machen
2. Weiterbildung in folgenden Themen
– es6/es2015
– javascript unit testing
– redux (pattern, ev. werde ich die Library gar nicht verwenden)
– javascript tools: npm, babel, webpack“

Pascal Zumkehr:

„Tarantula is a big hairy fuzzy spider that crawls your site, wreaking havoc. We change the crawl order to process GET requests before all others in order to avoid stale views.
https://github.com/codez/tarantula/commit/3fe47e6e1adf41670a60844e356b2cc532818c12

René Moser:

„Einmal: https://github.com/ansible/ansible-modules-extras/pull/1294 Erweiterung des CloudStack Ansible Module cs_instance und dann noch ein Blogpost: Crowdfounding Ansible CloudStack Modules http://renemoser.net/blog/2015/11/26/crowdfounding-ansible-cloudstack-modules/ “

Anselm Strauss:

„Report issue: vim-go plugin does not build when using separate header file in a project with cgo. https://github.com/fatih/vim-go/issues/639 https://github.com/amsibamsi/opengles-examples/commit/bb58db2bbfe0df1d7632857649de5a88948d61e6 “

Philipp Grogg:

„Ich habe gestern meinen pull request zu liquidprompt erweitert: https://github.com/nojhan/liquidprompt/pull/409

Kommentare sind geschlossen.