Puzzle Schneeweekend

Nicole Pauli

In den letzten Märztagen brachen rund 15 Puzzler auf, um den Winter noch einmal so richtig zu geniessen. Von Bern oder Zürich ging es los in Richtung Lauterbrunnen und dann hoch hinaus in das autofreie Mürren

Kaum in Mürren angekommen, standen die Ersten auch schon auf den Brettern und erkundeten die Pistenverhältnisse der Ski Region Mürren Schilthorn. Andere hingegen richteten sich lieber erst mal im gemütlichen Sportchalet ein und zogen dann los, um bei Sonnenschein noch das Dorf zu erkunden und gemeinsam ein gemütliches Bier zu zischen.

Dorf Mürren   Dorf Mürren Schneebaum

Am Abend dann fanden sich Traditions-gemäss alle zum gemeinsamen Fondue-Essen ein. Bei Brot, Kartoffeln und Käse wurde viel gelacht, Witze und Geschichten wurden erzählt und aus dem Nähkästchen „Weisch no…“ geplaudert. Später brachen alle zusammen auf, um einen der beiden Pubs im Dorf unsicher zu machen. Bis spät in die Nacht hinein wurde zu den „hitparadigsten“ Hits der Popszene, von Backstreet Boys bis Taylor Swift war alles dabei, getanzt.

Fondue Essen

Am nächsten Morgen standen entsprechend auch alle, inklusive der sonst schon frühmorgens muteren Pistenfreunde, etwas später auf und trafen sich im Sportchalet am Frühstücksbuffet. Danach verabschiedeten sich Border und Skifahrer erneut auf die Piste während die Anderen mit grossartiger Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau die Seele baumeln liessen und dabei die Sonne genossen. Natürlich liess der obligate Sonnenbrand nicht lange auf sich warten. Alles in allem war es ein wunderschönes Schneewochenende.

Aussicht

 

Kommentare sind geschlossen.