Jahresende 2014 – Rückblick und Ausblick

Mark Waber

Das Jahresende bietet die Gelegenheit zurückzublicken und einen Ausblick in das neue Jahr zu wagen. Nicht ohne einen gewissem Stolz dürfen wir von einem erfolgreichen Jahr 2014 berichten.

Im 2014 durften wir eine Vielzahl von verschiedensten Aufträgen für unsere Kunden in den Disziplinen Software Development, System Engineering, User Experience sowie Middleware Engineering ausführen. Wir sind dankbar für das Vertrauen, welches unsere Kunden in die Fähigkeiten unserer Members und unseres Unternehmens haben. Vielen Dank!

Middleware

Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle den Aufbau des Geschäftsbereiches Middleware, welcher die Themen Applikationsintegration, Plattform as a Service und allgemein Application Server rund um die JBoss Produkte-Familie beinhaltet. Per 1.7.2014 hat Thomas Philipona die Leitung dieses neuen Geschäftsbereiches übernommen. In der Zwischenzeit konnten wir bereits einige Aufträge erfolgreich umsetzen sowie Proof of Concepts durchführen. Ich bin sehr gespannt, wohin uns der Weg noch führen wird.

User Experience

Nach dem Gewinn der öffentlichen Ausschreibung das Bundesamts für Informatik für User Experience, Usability und Design Leistungen konnten wir uns in diesem Jahr neben etablierten Anbietern deutlich im Markt positionieren und ein Zeichen setzen. Unsere User Experience Leistungen bringen sowohl in unseren eigenen Projekten als auch in externen Kundenprojekten einen echten Mehrwert (Beispielsweise im Auftrag für die BLS). Aufgrund der grossen Nachfrage konnten wir unser Team in diesem Bereich im laufenden Jahr ausbauen.

Leider muss ich aber auch einen Abgang vermelden: Unser langjähriger Leiter des User Experience Teams „We Are Cube“, Pascal Geronimi, wird eine neue Herausforderung in einem grossen Telco-Unternehmen mit Sitz in Bern annehmen. Merci, Pascal für deinen grossartigen Einsatz! Die Nachfolge von Pascal hat Philipp Murkowsky bereits per 1.11.2014 angetreten. Philipp, ich wünsche dir viel Befriedigung in der Ausübung deiner neuen Rolle.

Standort Zürich

Weiter sei der Aufbau des Standorts Zürich erwähnt, welcher im 2014 eingeleitet wurde. Auch in Zürich dürfen wir von einem vielversprechenden Anfang sprechen. Rasch ist es uns gelungen, die für unsere Members notwendigen Aufträge in den Bereichen System Engineering und Software Development zu akquirieren. Vielen Dank auch unseren Kunden aus Zürich für das Vertrauen. Wir sind überzeugt, unser Wirken auch in der grössten Wirtschaftsmetropole der Schweiz weiter auszubauen und einen Unterschied zu machen. Per 1.1.15 werden wir sechs Members sein, die vor Ort in Zürich arbeiten.

Vision und Mission

Wir haben uns im 2014 in einem gross angelegten Teamprozess mit der Zukunft befasst. Die Grundfrage lautete: Wo wollen wir mit Puzzle im Jahr 2020 stehen?

Entstanden ist ein umfassendes Leitbild mit Vision, Mission und Werten, welches uns dazu dienen wird, das Unternehmen zu leiten und zu steuern. Anfang 2015 werden wir in unserem Blog auf die Details eingehen.

Organisation

Parallel dazu, respektive etwas versetzt, haben wir uns mit verschiedenen Aspekten der Aufbauorganisation des Unternehmens auseinandergesetzt. Eine Analyse zur IST-Situation sowie die Resulate aus dem Visions-Prozess haben uns die notwendigen Grundlagen geliefert.

Resultiererend daraus ergeben sich folgende personelle Veränderungen per 1.1.2015:

  • Martin Gafner wird Deputy Chief Executive Officer (CEO)
  • André Kunz wird als Chief Communications Officer (CCO) in die Geschäftsleitung berufen
  • Jürg Gerber wird zweiter Deputy Chief Technical Officer (CTO)
  • André Kunz und Bruno Santschi werden Co-Head of Solutions (Aufbau neuer Geschäftsbereich)
  • Simon Fankhauser wird Head of Software Development Zürich (Aufbau neuer Geschäftsbereich)

Aus dem CTO-Team wird das Technical Board mit folgenden Leads of Technologies:

Lead of Java Technologies:

Lead of Ruby Technologies:

Lead of System Technologies:

Ich gratuliere diesen Puzzlern ganz herzlich zu ihrer neuen Position und wünsche ihnen viel Freude und Befriedigung in ihren neuen oder ergänzten Aufgaben!

Ausblick

Themen, die uns ins nächste Jahr begleiten werden, sind u.a. Cloud Computing mit OpenStack, Applikationsintegration, unsere Open Source Lösungen, das Segment Transportation, Inhouse Software Development in Zürich, Plattform as a Service mit OpenShift, Mobile, das Toolchain-Projekt, die Informationsarchitektur unseres Angebots und einiges mehr.

Sie sehen – uns wird es ganz bestimmt nicht langweilig. Ich freue mich sehr darauf, mit unserer Puzzle Crew diese Herausforderungen anzupacken und erfolgreich umzusetzen.

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich eine friedvolle und erholsame Weihnachtszeit. Viel Freude, besondere Momente und einen unvergesslichen Rutsch in das neue Jahr.

Kommentare sind geschlossen.