Ein Beruf stellt sich vor

Jonas Schmid

Am 9. April 2014 begrüssten wir interessierte Schüler und Schülerinnen zu unserem Informatik-Schnuppertag. Schauen Sie mit uns auf einen abwechslungsreichen Tag zurück.

Die Berufswahl ist für viele Schüler in den Abschlussklassen keine einfache Aufgabe. Aber auch für Puzzle ITC als Lehrstellenanbieter ist es nicht immer einfach, motivierte und leistungsfähige Lernende zu finden. Aus diesem Grund führen wir regelmässig vor dem Ausschreiben unserer Informatiklehrstelle einen Schnuppertag durch. Am 9. April 2014 war es wieder soweit. Wir konnten elf aufgestellte, interessierte Schüler und Schülerinnen begrüssen, um ihnen den Informatikberuf mit der Fachrichtung Applikationsentwicklung näher zu bringen.

teilnehmer_scaled

Informatiker bei Puzzle

Nach der Begrüssung stellten wir die Aufgaben eines Informatiker sowie unsere Firma Puzzle ITC als Arbeitgeber vor. Der Besuch an einem realen Daily Scrum vermittelte den Schülern einen guten Einblick, wie ein Team funktioniert und produktiv zusammenarbeitet.

Die Arbeit eines Lernenden unterscheidet sich in manchen Punkte von einem ausgebildeten Mitarbeiter. Neben der eigentlichen Arbeit steht beim Lernenden vor allem der Lernauftrag im Vordergrund. Was das bedeutet, erklärte unser Lernender im dritten Lehrjahr, Robin, anhand seines Lernprojektes.

Selber Hand anlegen

Zwischen den Informationsblöcken erhielten die Teilnehmer drei konkrete Arbeiten, welche Sie in zweier Teams ausführten. In den ersten beiden Aufgaben befassten sich die Teilnehmer mit dem Programmieren: Ein Legoroboter sollte so programmiert werden, damit er einen vorgegebenen Hindernisparcours selbstständig meistert. Und mit einem Spiel, basierend auf JavaScript, lernten die Teams, wie ein einfaches Jump’n’Run Game aufgebaut ist. Damit sie das Spiel testen konnten, galt es zuerst die Fehler im Programmcode zu beheben.

lego_klein_scaledgame_klein_scaledmockup_klein_scaled

Die dritte Aufgabe widmete sich dem Thema User Experience. Die Teilnehmer wurden aufgefordert, eine Web-Applikation zu designen. Sie sollten sich aber nicht nur mit dem Aussehen an sich auseinander setzen, sondern auch Fragen zur Benutzerführung und zum Funktionsumfang beantworten. Mit einfachen MockUps visualisierten sie anschliessend die Web-Applikation.

Die Zweierteams meisterten alle Aufgaben mit viel Elan, Geschick und tollen Resultaten.

Herzlichen Dank und Lehrstelle 2015

Wir möchten allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für ihren Einsatz danken und wünschen ihnen alles Gute für ihre Berufswahl. Wir hoffen, ihr habt bei uns einen gelungenen Einblick in den Beruf des Informatikers erhalten und würden uns freuen, wieder von euch zu hören.

Ab dem Sommer 2015 bieten wir eine Lehrstelle als Informatiker, Fachrichtung Applikationsentwicklung, an. Bewerbungen dafür nehmen wir gerne ab August 2014 entgegen. Weitere Informationen publizieren wir zu gegebener Zeit auf unserer Website.

Kommentare sind geschlossen.