Puzzle ITC am Grand-Prix von Bern

«Gring ache u secklä» – ein Team von Puzzle nimmt erstmals an der Firmen-Trophy des Berner Grand-Prix teil. Für einmal waren nicht ICT-Skills, sondern schnelle Beine gefragt.

Samstag, 14. Mai 2011. Der Tag des Grand-Prix von Bern – und der Tag der Läufer von Puzzle ITC. Für einmal liegt
der Fokus nicht auf Software-Entwicklung und System-Engineering, nicht auf Java, Ruby, Puppet, Zenoss oder Linux, sondern ganz einfach auf
schnellen Beinen.

Das «Team Puzzle ITC» am Start

Ein Team von sechs Puzzlern, verstärkt mit drei Alumni und zwei externen Läufern, hat die 10 Meilen bei strömendem Regen unter die Füsse
genommen. Matthias Imsand hat als schnellster Läufer des Teams sein persönliches Ziel erreicht und die Zeit von Pacemaker Viktor Röthlin mit 1:01
unterboten! Auch die anderen Läufer haben ihr Bestes gegeben, um das Team Puzzle ITC in der Firmen-Trophy in die vorderen Ränge zu
bringen. Schliesslich hat sich das Team in der Rangliste
genau in der Mitte positioniert: Rang 16 von 32 gemeldeten Teams.

Die teaminterne Rangliste:

Danke allen, die uns während des Laufs trotz des schlechten Wetters unterstützt haben!

Das Erlebnis war toll und lässt sich am 12. Mai 2012 und dann wieder
am 18. Mai 2013 wiederholen – save the dates!

Kommentare sind geschlossen.